Kettig lädt zum Blütenfest: Ära der Holunderkönigin endet – Ortsgemeinde Kettig

Kettig lädt zum Blütenfest: Ära der Holunderkönigin endet

Es ist ein Neuanfang und ein Abschied zugleich: Die Ortsgemeinde Kettig lässt unter Federführung der Karnevalsgesellschaft „Gemütlichkeit“ das einst traditionelle Blütenfest wiederaufleben. Gleichzeitig gibt Holunderkönigin Maria I. ihr Amt ab. Eine Nachfolgerin wird es nicht mehr geben. Stattdessen soll ab 2026 eine neue Majestät Kettig vertreten. Repräsentiert wird der Ort dann von einer Blütenkönigin oder einem Blütenkönig.
Mit Charme und Kompetenz hat Maria I. (Schmorleitz) in den vergangenen zwei Jahren ihren Heimatort und die Verbandsgemeinde (VG) Weißenthurm vertreten. Auf zahlreichen Veranstaltungen war die Holunderkönigin Botschafterin ihres Heimatortes und der VG sowie des einst größten zusammenhängenden Anbaugebietes der vitaminreichen Beere. Jetzt geht ihre Amtszeit zu Ende.
Zum ersten Mal fand die Krönung einer Holunderkönigin 2015 im Rahmen der 1100-Jahr-Feier der Ortsgemeinde statt. Andrea I. übernahm das Amt und übergab das botanische Zepter 2018 an Selina I. Wegen der Corona-Pandemie verdoppelte sich deren Amtszeit, sodass Maria I. erst 2022 folgte. Bei den drei Königinnen wird es bleiben: Zukünftig soll nach dem Willen der Ortsgemeinde eine Blütenkönigin oder ein Blütenkönig gekrönt werden.
Seit über 150 Jahren ist Kettig geprägt vom Obstanbau. Bis 2022 gehörte der Ort zu den größten zusammenhängenden Holunderanbaugebieten in Deutschland. Doch ein Schädling setzte den Plantagen so zu, dass die meisten Sträucher intensiv in Mitleidenschaft gezogen wurden. Damit musste der Anbau der vitaminreichen Beeren weitgehend aufgegeben werden. Die Tradition des Obstanbaus ist davon aber unberührt. Nach wie vor prägen Streuobstwiesen das Landschaftsbild rund um die Ortsgemeinde. Um die Bedeutung des Wirtschaftszweiges und die Schönheit der Natur zu repräsentieren, soll daher zukünftig eine Blütenkönigin oder ein Blütenkönig amtieren.
Die Amtszeit Marias I. und die Ära der Holunderkönigin endet nun im Rahmen des Kettiger Blütenfestes. Die Karnevalsgesellschaft hat die frühere Veranstaltung, die zuletzt vor 21 Jahren stattgefunden hat, wiederbelebt und, passend zur Blütezeit, als Tanz in den Mai gestaltet. Bei der Neuauflage des Fest-Klassikers verabschiedet sich der Ort von seiner Holunderkönigin. Ortsbürgermeister Peter Moskopp wird gemeinsam mit dem Bürgermeister der VG Weißenthurm, Thomas Przybylla, und VG-Touristikerin Lena Beck die Abkrönung vornehmen.

Das Kettiger Blütenfest mit Abkrönung der Holunderkönigin Maria I. findet statt am Dienstag, 30. April 2024 ab 18.11 Uhr in der Schützenhalle. Für Stimmung und gute Laune sorgen The Acoustics, für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt.

Das waren die Kettiger Holunderköniginnen: Maria I., die turnusgemäß ihr Amt aufgegeben hat, mit ihren Amtsvorgängerinnen Andrea I. (links) und Selina I.