Neue Bereicherung für Kettig

280322
Im Rahmen des Förderprojektes „Kettig wird bunter“ wurde die Idee aufgegriffen, ein Insektenhotel anzuschaffen. Nachdem ein solches fertig gekauft wurde, stellte man fest, dass die Qualität sehr mangelhaft ist. So entschieden die Mitarbeiter der Ortsgemeinde Kettig gemeinsam mit Herrn Ortsbürgermeister Moskopp, Frau Reif von der VG Weißenthurm sowie der Projektbetreuerin, Frau Fasel-Schmitt, das Insektenhotel selbst zu konzipieren und zu bauen. Man zögerte nicht lange und begann mit dem Einkauf der nötigen Materialen und dem Bau.

Und so entstand schließlich ein liebevoll gestaltetes und ökologisch sinnvolles Insektenhotel mit mehreren kleinen, verstreut angebrachten Nisthilfen für die Insekten. Zum Schutz der Nisthilfen vor Vögeln wurde ein Gitter aus Maschendraht angebracht.

Von der Blütenbestäubung bis zur Pflanzenzersetzung: Insekten erfüllen viele wichtige Aufgaben in der Natur und sind damit für uns und unsere Ökosysteme unverzichtbar. Im letzten Jahr wurde hinter der Schulwiese in Richtung Friedhof bereits im Rahmen dieses Projektes eine Wildblumenwiese gesät. Auf dieser Wildblumenwiese hat das Insektenhotel im Einklang mit der Natur nun seine Bestimmung gefunden.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.