Neues Nahverkehrskonzept des Landkreises Mayen-Koblenz tritt am 12.12.2021 in Kraft

Neue Buslinien und verbessertes Angebot auch in Kettig

383087 web R B by Sommaruga Fabio pixelio.de
Symbolfoto: Sommaruga_Fabio/pixelio.de

Ab dem 12.12.2021 gilt deutschlandweit ein neuer Fahrplan im öffentlichen Personenverkehr. In diesem Jahr beinhaltet er für unsere Bürgerinnen und Bürger viele Änderungen, tritt doch am selben Tag auch das neue Nahverkehrskonzept des Landkreises Mayen-Koblenz in Kraft.

In der Ortsgemeinde Kettig ergeben sich zahlreiche Neuerungen und Änderungen, die in der Summe zu einer deutlichen Verbesserung des ÖPNV-Angebotes führen.

Die bisherige Linie 357 verkehrt nunmehr unter der Bezeichnung 330 zwischen Koblenz und Neuwied. Statt stündlich, erreichen die Busse Kettig neu im Halbstundentakt. Von Montag bis Freitag verkehrt der erste Bus nach Koblenz bereits um 04:38 Uhr ab der Haltstelle an der Kirche, an Samstagen ist die erste Abfahrt um 05:08 Uhr und an Sonn- und Feiertagen um 05:58 Uhr. Die Abfahrt an der Haltestelle UrmitzerWeg erfolgt wenige Minuten später.

Nach Neuwied erfolgt die erste Abfahrt von Montag bis Freitagschon um 05:20 Uhr.Die Abfahrt an der Haltestelle Urmitzer Weg erfolgt wenige Minuten früher.

Zwischen 00:31 Uhr und 03:31 verlassen an den Wochenenden stündlich Nachtbusse Koblenz u. a. mit dem Ziel Kettig.

Neben den deutlich ausgeweiteten Fahrtzeiten wird auch das Haltestellennetz der Linie 330 erweitert. Im Mittelweg, etwa im Bereich der Zufahrt zum Lebensmittelmarkt werden neueHaltestellen in beiden Fahrtrichtungen eingerichtet.

Zusätzlich wird die Ortsgemeinde Kettig ab Montag, den 13.12.2021, von einer neuen Buslinie erschlossen.

Die Linie 332 verbindet Kettig an Werktagen grundsätzlich stündlich zwischen 06:00 Uhr und 20:00 Uhr mit Weißenthurm (Rathaus VG), Urmitz-Bahnhof und dem Gewerbepark Mülheim-Kärlich. Die Busse halten dabei nicht nur an den neuen Haltestellen im Mittelweg und an den Bestandshaltestellen unterhalb der Kirche (Weißenthurmer Straße), sondern auch in Höhe der Einmündung der Ackerstraße in die Hauptstraße, in der Bassenheimer Straße unweit nach der Einmündung der Lindenstraße sowie in der Bachstraße zwischen der Holzstraße und der Synagogenstraße.

Da die Busse die Lindenstraße talwärts befahren, müssen in der Ochtendunger Straße (3) sowie in der Lindenstraße (1) insgesamt vier gekennzeichnete Parkflächen demarkiert werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die neue Linie 332 nicht nur eine direkte Verbindung in den Gewerbepark Mülheim-Kärlich darstellt, sondern mit ihr an den Haltestellen an der Kirche, am Rathaus der VG sowie am Bahnhof Urmitz umfangreiche Anschluss- und Umsteigebeziehungen zu Bussen und Bahnen mit kurzen Übergängen vermittelt werden.

Hinzuweisen ist auch auf eine grundsätzlich von Montag bis Freitag stündlich verkehrende innerstädtische Buslinie in der Stadt Weißenthurm (Linie 336),  die auf einem Rundkurs ab / bis dem Bahnhof alle Teile des Stadtgebietes erschließt und bei dieser Runde stündlich an der neuen Haltestelle im Mittelweg (auf der Seite des Verbrauchermarktes) hält.

Alle angesprochenen Verbindungen werden in Kürze auf den Webseiten des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel sowie unter bahn.de in der Verbindungssuche abrufbar sein.

Für grundsätzliche Informationen steht Ihnen auch die Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm (Herr Vogt) unter der Rufnummer 02637/913-112 gerne zur Verfügung.

Wir bitten abschließend um Ihr Verständnis, dass wir die Informationen auf diesem Wege kommunizieren und im Hinblick auf die aktuelle Corona-Situation keinegesonderte Veranstaltung zur Bürgerinformation im Bürgerhaus der Ortsgemeinde Kettig durchführen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.