Einladung zur Auftaktveranstaltung

Der Ortsgemeinderat hat in seiner Sitzung am 07.08.2019 beschlossen, das Dorferneuerungskonzept der Ortsgemeinde Kettig fortzuschreiben und hierzu im Vorfeld eine Dorfmoderation durchzuführen.

Die Ortsgemeinde Kettig will ihre Bürgerinnen und Bürger an der künftigen Dorfentwicklung beteiligen.
Das Dorferneuerungskonzept aus dem Jahr 1991 ist mittlerweile weitgehend umgesetzt. Nun ist es Zeit für neue Ideen. Die besten Experten für eine Zielfindung, in welche Richtung sich Kettig entwickeln soll, sind die Bürgerinnen und Bürger. Sie verfügen über die Ortskenntnis und Informationen, was Kettig als Dorf lebenswert und zukunftsfähig macht.
Um die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger, deren Wünsche etc. zu bündeln, wurde von der Gemeinde ein externes Planungsbüro eingeschaltet.

Am Dienstag, den 22.09.2020 um 18:00 Uhr wird im Bürgerhaus, Hauptstraße 2, 56220 Kettig zur Einführung in das Thema und erster Informations- und Ideensammlung eine Auftaktveranstaltung stattfinden, zu der alle Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde recht herzlich eingeladen sind.

Im Zuge der Veranstaltung wird die Moderatorin zunächst die Hintergründe der Dorfmoderation erläutern und kurz auf die Umsetzung des Dorferneuerungskonzeptes aus dem Jahr 1991 eingehen.
Im Anschluss haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit gemeinsam die Stärken und Schwächen des Ortes zu benennen und Vorschläge für eine Verbesserung zu unterbreiten.

Es sind ausdrücklich Vorschläge und Kritik zu allen Lebensbereichen erwünscht, z.B.

• die Situation von Kindern und Jugendlichen im Dorf,
• die Situation von Senioren im Dorf,
• Dorfentwicklung und Bauen,
• Ausstattung mit sozialer und technischer Infrastruktur, Nahversorgung,
• Natur und Umwelt,
• Erholung und Tourismus
• usw., usf.

Die Vorschläge werden sämtlich dokumentiert und ausgewertet.

Am Ende der Veranstaltung soll gemeinsam mit den Anwesenden das weitere Vorgehen der Moderation festgelegt werden. Auch hierzu sind Vorschläge willkommen. So können z.B. Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen gebildet werden, eine gemeinsame Ortsbegehung (evtl. auch mehrere in Kleingruppen) geplant werden. Das weitere Einbindung der Bürgerinnen und Bürger wird nicht vorgegeben, sondern richtet sich nach der Interessenslage, die auf der Auftaktveranstaltung gemeinsam erarbeitet werden soll und den Maßnahmen, die aufgrund der Corona-Pandemie getroffen werden müssen.

Über eine zahlreiche Beteiligung und viele Ideen würden sich die Organisatoren der Auftaktveranstaltung freuen.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Verordnung statt. Wir bitten darum, bis zum Erreichen eines Sitzplatzes einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, sowie während der gesamten Veranstaltung sich an den Mindestabstand von 1,5 Meter zu halten. Weiterhin erfolgt eine Kontakterfassung zu Beginn der Veranstaltung.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.