"Kettig-Süd" mit dem Bus erreichbar

383087 web R B by Sommaruga Fabio pixelio.de
Symbolfoto: Sommaruga Fabio/Pixelio.de

Linienbusse werden den südlichen Teil von Kettig andienen - Anstrengungen der Ortsgemeinde zeigen Erfolg

Bereits im Rahmen des Ausbaus der Hauptstraße – Erster Bauabschnitt – wurde die Anbindung des südlichen Teils von Kettig mit Linienbussen besprochen, beraten und von allen Fraktionen begrüßt.

Im Rahmen des ÖPNV- Konzeptes 2021 wird nun der südliche Teil von Kettig neu erschlossen. Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz wird im Zusammenwirken mit dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel eine neue Buslinie vorsehen. Es handelt sich um die neu geschaffene Busline 332, die zwischen Kettig – Weißenthurm – Urmitz Bahnhof – dem Gewerbepark Mülheim-Kärlich und Koblenz (IKEA) verkehren wird. Ortsbürgermeister Peter Moskopp freut sich, dass nun endlich der Wunsch aller Fraktionen im Rat umgesetzt wird.

Diese Linie wird - wie bereits ausgeführt - den südlichen Teil von Kettig erschließen und folgenden Fahrweg haben:

Von Weißenthurm (Mittelweg) – Weißenthurmer Straße – Hauptstraße – Bassenheimer Straße –

Lindenstraße – Ochtendunger Straße – Hauptstraße – Züllstraße – Bachstraße – Breite Straße –

Weißenthurmer Straße – (Mittelweg) nach Weißenthurm.

Weiterhin werden auf Anregung der Ortsgemeinde Kettig und der Verbandsge-meindeverwaltung Weißenthurm weitere vier zusätzliche Haltestellen angeregt. Neben der bestehenden Haltestelle “Kirche“ in der Weißenthurmer Straße wird die

Einrichtung von vier zusätzlichen Haltestellen angeregt:

Einrichtung einer neuen Haltestelle “Hauptstraße“

Einrichtung einer neuen Haltestelle „Ackerstraße“

Einrichtung einer neuen Haltestelle „Lindenstraße“ in der Bassenheimer Straße

Einrichtung einer neuen Haltestelle „Bachstraße“

Bereits positiv beschieden ist die neue Haltestelle im Bereich des Nettomarktes, die auch von der Linie 357 angedient wird, deren Busse dann alle über den Mittelweg verkehren werden (keine Fahrten mehr entlang dem Friedhof).

Die genannte Route wird ausschließlich mit üblichen Linienbussen (keine Gliederbusse) befahren.

Die Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm wird die genaue Lage der Haltestellen ebenso wie die evtl. Änderungen der Parkordnung rechtzeitig mit der Ortsgemeinde Kettig in den Gremien beraten. Bevor dies geschieht sind jedoch noch Beschlussfassungen im Kreistag notwendig.