Neues Fachmarktzentrum nimmt erste Hürde

443265 web R K by Thorben Wengert pixelio.de
Symbolfoto: Thorben Wengert / 
pixelio.de

Wichtiger Schritt für die Deutsche Immobilien-Gruppe (DI-Gruppe):
Nachdem der Gemeinderat in Kettig den Aufstellungsbeschluss gefasst hat, beginnt jetzt die
frühzeitige Bürgerbeteiligung für den Bau eines neuen Fachmarktzentrums in der rheinlandpfälzischen
Ortsgemeinde.

„Wir haben bereits ein erfahrenes Ingenieurbüro mit den Arbeiten
zur Aufstellung des Bebauungsplanes beauftragt und die behördlichen Abstimmungsprozesse
in die Wege geleitet“, erläutert DI-Projektleiter Armin Elsen.
Auf 5.640 m² will die DI-Gruppe einen knapp 1.100 m² großen „Penny“-Markt nach
modernstem Standard errichten. Hinzu kommt ein 135 m² großes, eigenständiges Café mit
anspruchsvollem und nachhaltigem Konzept, wie man es nur von wenigen Nahversorgern
kennt. 75 Pkw-Stellplätze werden das Fachmarktzentrum in Kettig, das von einem
Einzugsgebiet von etwa 10.000 Einwohnern profitiert, gut erreichbar machen.
Die DI-Einzelhandelsexperten schätzen, dass durch das neue Nahversorgungszentrum
insgesamt 40 Arbeitsplätze am Standort geschaffen werden.

Pressemitteilung: DVI Deutsche Verwaltungsgesellschaft für Immobilien mbH